BV Lünen gewinnt knapp gegen SuS Derne – Zweite verliert, Dritte und Damen mit Siegen

Gegen den SuS Derne gibt's drei Punkte für den BV Lünen. Foto: Dellbrügge

Der 30. Oktober 2016 wird vermutlich nicht in die Geschichte des BV Lünen eingehen. Die Zuschauer auf dem Sportplatz in der Geist haben gewiss schon besseren Fußball gesehen. Dennoch gibt es auch für einen zähen Sieg drei Punkte. Gegen Kellerkind SuS Derne feierte die Mannschaft von Dennis Gerleve den zweiten Erfolg in Serie. Die Zweite Mannschaft verlor gegen SF Hafenwiese, während die Dritte und die Damen hohe Siege feiern durften. Alles zu den Spielen am Sonntag…

BV Lünen – SuS Derne, 2:1
Eine Woche nach dem Erfolg bei Tabellenschlusslicht Sportunion kann der BV Lünen auch gegen das zweite Kellerkind gewinnen. Gegen den SuS Derne gab es am Sonntag einen 2:1-Erfolg. Wer sich vor dem Spiel vom Tabellenstand hat blenden lassen, der wurde schnell eines besseren belehrt. Der Gast aus Dortmund wusste sich durchaus zu wehren, wenngleich der spielerische Vortrag der Geister insgesamt der reifere war. So war es Pascal Broda, der die Gastgeber nach 27 Minuten in Führung brachte.

Nun sollte man meinen, dass eine Führung Sicherheit und Selbstvertrauen ins eigene Spiel bringt. Nicht aber am Sonntag. Allzu häufig verursachte der BV05 Freistöße in gefährlicher Lage vor dem eigenen Tor. Und in der 41. Minute wurde das bestraft. Erkan Zirek verwandelte aus 18 Metern.

Foto: Dellbrügge

Foto: Dellbrügge

Ob es ein Warnschuss zur richtigen Zeit war? Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Dimitri Lechelt die erneute Führung für den BV Lünen. Zuvor hatte sich Ismail Demir schön durchgesetzt und seinen Mitspieler auf die Reise geschickt. In der zweiten Halbzeit dominierten die Nicklichkeiten – Tore sollten nicht mehr fallen.

So kann die Mannschaft von Trainer Dennis Gerleve in der Tabelle den Anschluss an die oberen Ränge zumindest halbwegs wieder herstellen. Mit jetzt 17 Punkten liegt man auf Platz Sieben. Das sind nur zwei Punkte weniger als sie der VFR Kirchlinde auf dem dritten Platz hat. Der Lüner SV II (30) sowie der TV Brechten (29) scheinen dem Rest der Liga zu dieser Phase der Saison jedoch bereits enteilt.

SF Hafenwiese – BV Lünen II, 3:2
Zur gleichen Zeit wie die Erste hat auch die Zweitvertretung des BV Lünen nach drei Punkten gegriffen. Bei den Sportfreunden Hafenwiese setzt es jedoch eine knappe 2:3-Niederlage für Waldemar Kascha und sein Team. Dabei verlief die Frühphase der Partie eigentlich vielversprechend.

Keine 120 Sekunden waren gespielt, da brachte Ergün Senses die Mannschaft schon in Führung. Samet Demir war es aber, der den Gastgeber mit einem Doppelschlag in Front brachte. Nach 22 Minuten erzielte er den Ausgleich, nach 37 Minute brachte er Hafenwiese in Führung.

Das wollte Senses so nicht auf sich sitzen lassen und erzielte ebenfalls sein zweites Tor. In der 42. Minute markierte er das erneute Remis. Doch dabei sollte es noch nicht bleiben. Denn Rachid Taie traf in der 63. Minute noch zum Sieg für die Sportfreunde. Durch die Niederlage ändert sich für den BV Lünen in der Tabelle jedoch nichts. Nach elf Spieltagen rangiert man mit 14 Punkten auf Platz Zehn.

BV Lünen III – TuS Deusen III
In neuen Trikots sind Fußballer doch immer auch etwas motivierter als sonst. Jedenfalls schien die Vorfreude am Mittag schon recht groß, als die neuen Leiberl ausgepackt wurden. Die Firma Marmor und Granit Giese hat der Dritten finanziell unter die Arme gegriffen und die neuen Klamotten ermöglicht.

Und gegen den TuS Deusen III durfte auch gleich der erste Sieg im neuen Dress gefeiert werden. Mit 4:0 wurde der Gast nach einer gut anzusehenden Partie wieder nach Hause geschickt. Den Torreigen eröffnete Oleg Lutz. Er traf nach zwölf Minuten zum 1:0. Und weil er das so schön fand, legte er in der 39. Minute noch einen zweiten Treffer nach.

Neue Trikots bringen Punkte. Die Dritte gewann am Sonntag deutlich. Foto: Dellbrügge

Neue Trikots bringen Punkte. Die Dritte gewann am Sonntag deutlich. Foto: Dellbrügge

Das 3:0 und spätestens damit die Entscheidung erzielte Marco Prates sehenswert per Fernschuss in der 55. Minute. Und den Schlusspunkt setzte Philipp Bischof in der 89. Minute.

Eine Woche nach einer deutlichen Niederlage findet die Mannschaft damit wieder zurück in die Erfolgsspur. In der Tabelle bedeutet das den vierten Platz. Mit 21 Punkten liegt man sechs Zähler hinter Spitzenreiter SG Gahmen, der aber zwei Spiele weniger absolviert hat.

SF Brackel – BV Lünen, 2:7 (Damen)
Auch die Damen zeigten sich am Sonntag erfolgreich. Bei den SF Brackel gab es wieder einmal einen deutlichen Sieg zu feiern. Mit 7:2 zerlegte die Mannschaft von Trainer Rinke den Gastgeber. Zur Halbzeit hatte es bereits 4:0 gestanden und die Rollen waren schnell verteilt.

Romina Fari erzielte nach 19 Minuten die Führung, die Kinga Thoman schon drei Minuten später höher stellte. Nach 32 Minuten erzielte Katrin Seeger das 3:0 für die Mannschaft aus der Geist. Und wieder Kinga Thomann war es, die auf 4:0 stellte. 37 Minuten waren da gespielt.

Direkt nach Wiederanpfiff schoss Janine Soest zum 5:0 in die Maschen (47.). Ayleen Winkler (60.) und Sarah Pilz (69.) brachten die Gastgeberinnen dann ein Stück weit zurück in die Partie, doch eine Wende sollten die beiden Tore nicht einleiten.

Denn Kinga Thomann (80.) und Katrin Seeger (89.) stellten den alten Abstand wieder her. In der Tabelle liegt die Mannschaft nun auf dem vierten Platz. Mit 17 Punkten liegt man zehn Zähler hinter dem Spitzenreiter aus Derne und fünf Punkte hinter Westfalia Wickede II auf dem zweiten Platz.

SuS Derne – BV Lünen, 3:9 (A-Jugend)
Die A-Jugend des BV Lünen feierte am Sonntag einen deutlichen Testspielerfolg. Bei SuS Derne gab es einen 9:3-Auswärtssieg für die Mannschaft von Wolfgang Bracht. Die Tore erzielten Samet Zengin (2), Goran Dawoud, Serkan Er, Dawid Surmiak (3) sowie Ahmet Korkmaz und Himmet Dönmez.

BV Lünen – TuS Eichlinghofen, 0:2 (B-Jugend)
Nicht ganz so gut lief es für die B-Jugend. Im Ligaspiel gegen den TuS Eichlinghofen setzt es die erste Saisonniederlage. Ben Krieger erzielte beide Tore für den Gast aus Dortmund.

In der Tabelle liegt die Geisterelf aber weiterhin auf dem zweiten Platz. Nach vier Spielen hat man sieben Punkte auf der Habenseite. Tabellenführer FC Wellinghofen II hat ein Spiel mehr und ist noch frei von Verlustpunkten, kommt also auf 15 Punkte. Auf dem dritten Rang folgt der Gegner vom Sonntag mit sechs Punkten.