Erste klettert in der Tabelle – Gemischte Gefühle in der Geist

Ein Ausschnitt aus dem Spiel der 2. Mannschaft gegen Sharri Dortmund II.

Durch einen etwas glücklichen Auswärtssieg in Eving klettert unsere Erste in der Tabelle nach oben. Mittlerweile steht die Gerleve-Auswahl auf dem dritten Platz. Vollends zufrieden ist man in der Geist aber nicht. Dafür verlief das Wochenende zu wechselhaft…

BV Lünen – Wambeler SV III, 12:3 (D-Jugend)
Den Beginn machte am Samstag die D-Jugend. Sie feierte den nächsten hohen Sieg. Gegen Schlusslicht Wambel gab es einen nie gefährdeten 12:3-Sieg. In der Tabelle steht die Truppe von Coach Hofmeister nun auf dem zweiten Platz. Mit der Optimalausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen kann sich niemand beschweren. Spitzenreiter TV Brechten hat ein Spiel und drei Punkte mehr.

Urania Lütgendortmund II – BV Lünen, 3:4 (B-Jugend)
Unsere U17 hat die Comeback-Qualität eines angeschlagenen Schwergewichtsboxers! Schon zum zweiten Mal in Serie sorgt ein Treffer ganz kurz vor dem Spielende für großen Jubel bei den 05ern. Bei Urania Lütgendortmund hatte zunächst nicht viel danach ausgesehen, dass man am Ende des Tages drei Zähler auf der Habenseite hat. Nach 26 Minuten stand es 2:0 für den Gastgeber. Kurz vor der Pause der Anschlusstreffer für unsere Jungen, die nach einem Doppelschlag in der 64. und 66. Minute das Spiel drehen konnten.

Doch der nächste Gegentreffer ließ leider auch nicht lange auf sich Warten: In der 72. Minute konnte Urania ausgleichen. Als sich alle auf eine Remis einstellten doch noch der KO-Schlag durch unsere Mannschaft. In der 80. und damit in der B-Jugend letzten Minute noch das 4:3 für den BV Lünen!

Belohnt wird der Kampf mit dem zweiten Platz in der Tabelle. Nach drei Spielen kommt das Team von Beytullah Yildiz auf sieben Punkte. Das sind zwei weniger als Spitzenreiter Wellinghofen II auf der Habenseite hat, aber schon zwei mehr als sie RW Germania für sich verzeichnen kann.

SC Dorstfeld – BV Lünen, 10:1 (A-Jugend)
Wie es nicht geht, hat unsere A-Jugend am Sonntagmorgen gezeigt. Erst einmal war die Mannschaft aufgrund von nächtlichen Aktivitäten offenbar nicht voll leistungsbereit und dann ergab man sich seinem Schicksal auch noch mehr oder minder freiwillig. Die 1:10-Schlappe bleibt hoffentlich ein Ausrutscher. Die Mannschaft hat es selber in der Hand.

SV Afferde – BV Lünen, 2:6 (Altherren)
Hoher Sieg für unsere Ü32-Mannschaft. In Afferde hätte es vor der Halbzeit schon gut ausgesehen, wenn nicht ein Torwartfehler für den Anschluss des Gastes gesorgt hätte. Zwar verlief der erste Spielabschnitt recht ausgeglichen, doch die Auswahl des BV Lünen war bereits mit 2:0 in Führung gegangen.

In der zweiten Halbzeit konnte Afferde zunächst ausgleichen, doch das beflügelte den Gast offenbar. Immer besser fand sich Offensive der Geiste zurecht und konnte in der Folge sehenswerte Spielzüge mit Toren veredeln. So steht am Ende ein verdienter 6:2-Auswärtserfolg. In der nächsten Woche soll es auswärts in Werne zur Sache gehen.

Die Tore für den BV erzielten: Bauckmann (3), Vogt, Hoffmann und Lenz.

BV Lünen – SV Westrich, 1:1 (Damen)
Zwei Punkte total unnötig verschenkt. Dieser Meinung waren alle Beteiligten nach dem Ende der Partie. Unsere Damen-Mannschaft muss im dritten Spiel der Liga das erste Mal einen Punktverlust hinnehmen. Nach 32 Minuten ging der Gast aus Westrich durch ein Tor von Laura Berlau in Führung.DSC04145

Unsere Damen konnten das zwar irgendwie abschütteln und per Elfmeter von Sonja Zimmermann noch ausgleichen, doch so recht wollte am Sonntagabend nichts gelingen. Janine Soest verletzte sich während der Partie. Ihren Ausfall konnte die Mannschaft nicht mehr recht kompensieren.

Am nächsten Spieltag kommt der TuS Kruckel auf den Sportplatz in die Geist.

FC Roj III – BV Lünen III, 4:0
Große Chancen hatte die Dritte am Sonntag nicht. Bei Roj setzt es leider eine dicke Niederlage. Schon zur Halbzeit stand aus Sich des BV 0:4. Schön, dass dann im zweiten Durchgang keine Gegentreffer mehr hinzukamen. In der Tabelle heißt das aktuell Platz Sieben. Nach fünf Spielen stehen 6 Punkte auf der Habenseite. Das sind seit dem Wochenende leider drei weniger als vorher, da sich Obereving aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat.

BV Lünen II – Sharri Dortmund II, 0:1
Eine ärgerliche, weil unnötige Niederlage hat sich am Sonntag die zweite Mannschaft eingehandelt. Gegen Sharri Dortmund II war man vor allem in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, brachte aber dennoch keine wirklich gefährlichen Torszenen zustande.

Hängende Köpfe auf der Bank der Zweiten...

Hängende Köpfe auf der Bank der Zweiten…

Der Gast war nach 19 Minuten durch einen gut platzierten Schuss in Führung gegangen. Auch danach kam Sharri noch zu Torraumszenen, doch einen zweiten Treffer verhinderte die Abwehr der Lünener.

Doch auch ein deutliches Plus an Ballbesitz änderte nichts mehr am Ausgang der Partie. Tabellentechnisch liegt die Zweite nach sechs Spielen auf dem zehnten Platz. Acht Punkte hat die Truppe derzeit auf der Habenseite.

TuS Eving-Lindenhorst – BV Lünen, 0:1
Ein später Treffer von Kapitän Pascal Broda entscheidet das Spiel zugunsten des BV Lünen 05 und beschwert der Mannschaft von Coach Gerleve die nächsten drei Punkte. Zuvor hatte sich das Team schwer getan. Thorsten Nitsch aus der sportlichen Leitung berichtete am Montag von einer semi-guten Leistung. „Doch die drei Punkte nehmen wir natürlich sehr gerne mit“, so Nitsch.

In der Tabelle klettert man dadurch auf den dritten Platz hinter den Lüner SV II sowie den VfB Lünen II. Schon am Mittwoch geht’s für den BV Lünen weiter. Dann kommt A-Ligist Urania Lütgendortmund zur zweiten Runde im Kreispokal in die Geist. Anstoß der Partie ist um 19.00 Uhr.