Knapper Sieg für die Erste – Damen gewinnen weiter – Dritte mit unglücklicher Niederage

Foto: Dellbrügge, bearbeitet mit Prisma.

Gegen den TuS Eving-Lindenhorst gab’s am Sonntag einen etwas glücklichen Heimsieg für die 1. Mannschaft des BV Lünen. Die Zweite konnte bei Sharri Dortmund II einen Punkt ergattern. Die Dritte verliert unglücklich gegen Roj III und die Damen gewinnen einfach immer weiter…

Hui! Das war ein schwerer Brocken, der da aus dem Weg geräumt werden musste. Trotz früher Führung musste die Erste am Sonntag bis zum Schlusspfiff zittern. Der TuS Eving-Lindenhorst entpuppte sich starker Gegner. Doch der Treffer von Pascal Broda in der 7. Minute sollte der Einzige des Tages bleiben. Eving kam mehrfach zu guten Möglichkeiten, scheiterte aber entweder am eigenen Unvermögen – wie auch die Geister übirgens – oder am Torgebälk. Mehrfach klatschte der Ball an die Latte oder an den Pfosten. Glück für die Gerleve-Auswahl, aber am Ende des Tages fragt auch niemand mehr, wie die drei Punkte ergattert wurden.

Wildes Spiel bei der Zweiten

Hin und Her ging es bei der Zweiten. In einer Partie, in welcher sowohl Gastgeber Sharri Dortmund II als auch die Geisterauswahl in Führung lagen, steht es nach 90 Minuten 3:3-Unentschieden. Die Tore für den BV Lünen erzielten Ruman, Bauckmann und Ziervogel.

Dritte ärgert sich

Die Dritte musste am Sonntag leider lernen, wie Zeitspiel geht, wenn es nicht geahndet wird. Der FC Roj III ging schon zeitig mit zwei Toren in Führung. Als die 05er aber im zweiten Durchgang doch noch Zugang zum Spiel fanden und durch Surmiak den Anschlusstreffer markieren konnten, da war es mit dem Spielen des Balles erst einmal vorbei. Es wurde mehr am Boden gelegen und diskutiert als gespielt. Ärgerlich: Trotz guter Möglichkeiten steht am Ende die erste Niederlage nach zuvor sechs Spielen der Unbesiegtheit im Buche.

Damen weiter oben auf

Das Hinspiel gegen Westrich endete noch Remis. Davon war man am Sonntag weit entfernt. Mit positivem Ausgang für den BV Lünen. Mit 6:2 gewann die Rinke-Elf den Auswärtsauftritt. Und untermauert damit die Aufstiegsambitionen. Die Tore erzielten Lappen, Seeger, Soest (2) und Thomann (2).