Die Mission erfüllt – Damen des BV Lünen in die A-Liga aufgestiegen

Aufsteiger: Die Damen des BV Lünen. Foto: Dellbrügge

Es ist geschafft. Die Damen des BV Lünen 05 sind am Ziel angekommen. Durch das 12:0 gegen die SF Brackel steigt die Mannschaft bereits vorzeitig in die Kreisliga A auf. Wir zeichnen den Tag an dieser Stelle nach: Vom Betreten der Anlage bis zur Feier nach dem Spiel…

Um kurz nach 15.00 Uhr betritt Trainer Wolfgang Rinke die Sportanlage in der Geist. Klaren Schrittes läuft er auf die Tribüne zu, blickt dabei ein paar Mal auf das Spielfeld, auf dem gerade die zweite Mannschaft des BV Lünen spielt. Es ist wie immer vor den Spielen seiner Damen – ein bisschen angespannt wirkt der Trainer schon, doch wer ist das nicht vor einem Spiel?

Ein letztes Einschwören vor dem Spiel. Foto: Dellbrügge

Die Geisterfrauen haben sich bis zum 7. Mai 2017 in eine hervorragende Lage gespielt. Schon einige Spieltage vor Schluss gibt es am Sonntag also die Möglichkeit, den Aufstieg in die A-Liga perfekt zu machen. Und die Voraussetzungen könnten besser nicht sein: Rinke kann fast auf seinen ganzen Kader zurückgreifen.

Brackel in Unterzahl

Und der Gegner trat zuletzt leider nie in voller Mannschaftsstärke an. Auch am Sonntag nicht. Dennoch gilt der Dank in dieser Situation auch den SF Brackel – so mussten unsere Frauen nicht durch einen Nichtantritt aufsteigen, sondern durften dieses besondere Spiel über 90 Minuten auskosten.

Halbzeit bei den Zweiten Herren. Um circa 15.45 Uhr versammeln sich die Spielerinnen ein erstes Mal, langsam aber sicher fokussiert man sich auf das, was da gleich so kommen mag. 30 Minuten später geht’s schon raus zum Warmmachen. Bei 17 Grad Außentemperatur bekommt man Lust auf Fußball. Sahen auch einige Zuschauer so, denn die Anlage füllte sich, je näher der Zeiger der Fünf kam.

Mit Spielende des Männerspiels geht es auf den Platz – noch einmal einschießen und alle Abläufe durchgehen. Rinke versammelt sein Team, motiviert es noch einmal und gibt die Richtung vor: Volle Kraft dem Aufstieg!

Wie in der Champions League…

Doch erst einmal muss gewartet werden. Schiedsrichter Mario Adam hatte es nicht besonders eilig mit dem Spiel. Also geht’s erst gegen 17.15 Uhr los. Und wie: Die Teams laufen ein wie die Profis, übrigens begleitet mit der Melodie der UEFA Champions League. Wenn groß, dann größtmöglich! Oder etwa nicht?

Der ein oder andere Zuschauer fand den Weg in die Geist. Foto: Dellbrügge

Als der Ball endlich rollt legt die Mannschaft los wie die Feuerwehr. In der achten und neunten Minute stellt Katrin Seeger die Zeichen früh auf Sieg. Durch Tore von Droege, Rinke, Soest, Zimmermann, Thomann und Möllmann steht es zur Halbzeit bereits 8:0.

Ist der Sekt eigentlich kalt?

Der Pausenpfiff ist auch das Zeichen für die Organisation rund um das Spiel und den heute möglichen Aufstieg. Eine etwas größere grüne Flasche muss langsam aber sicher mit gutem Gerstensaft gefüllt werden. Und steht der Sekt eigentlich kalt? Kurzer Check im Kiosk und Ja! der Aufstieg kann kommen. Erst einmal muss die Partie aber zu Ende gespielt werden.

Thomann, Rinke, Zimmermann und wieder Rinke in dieser Reihenfolge schrauben das Ergebnis noch auf 12:0 ehe dann endlich gejubelt wird. In der Premierensaison steigen die Damen des BV Lünen direkt auf.

Ansprache vom Chef. Wenn Erich Tremblau spricht, dann hören alle zu. Foto: Dellbrügge

Drei Spieltage vor dem Ende der Saison ist die Rinke-Auswahl nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Heißt: In der nächsten Saison geht es in der Kreisliga A weiter. Mission erfüllt – so steht es auf den T-Shirts zum Aufstieg geschrieben.

Es wird gefeiert

Diese verteilt Vorsitzender Erich Tremblau noch auf dem Spielfeld. Dann gilt der Dank der Mannschaft erst einmal den Zuschauern. Die Welle wird gemacht, die Pressefotos geschossen und dann endlich wird richtig gefeiert.

Bier fließt in Strömen. In danach kretzende Kehlen und über Köpfe und alles, was sich gerade in den Weg stellt. Die Mannschaft feiert noch einige Stunden weiter. Gegen 22.15 Uhr dröhnen die letzten Bässe aus den Boxen. Dann kommt auch die Gewissheit: Morgen ruft die Arbeit wieder. Also geht es jetzt langsam aber sicher nach Hause: Als frisch gebackender A-Ligist.

Herzlichen Glückwunsch an Michelle-Marie Adamsky
Herzlichen Glückwunsch an Celine Castro Montero
Herzlichen Glückwunsch an Miriam Droege
Herzlichen Glückwunsch an Romina Fari
Herzlichen Glückwunsch an Jessika Feliksik
Herzlichen Glückwunsch an Kara Gayer
Herzlichen Glückwunsch an Sandra Horn
Herzlichen Glückwunsch an Jasmin Jorasch
Herzlichen Glückwunsch an Larissa Jorasch
Herzlichen Glückwunsch an Seyma Kazanci
Herzlichen Glückwunsch an Sabrina Köplin
Herzlichen Glückwunsch an Dilia Kuster
Herzlichen Glückwunsch an Mailin-Karen Lappen
Herzlichen Glückwunsch an Lena Möllmann
Herzlichen Glückwunsch an Rebecca Sabrina Rath
Herzlichen Glückwunsch an Romina Rinke
Herzlichen Glückwunsch an Katrin Schwilski
Herzlichen Glückwunsch an Katrin Seeger
Herzlichen Glückwunsch an Janine Soest
Herzlichen Glückwunsch an Jennifer Strasdun
Herzlichen Glückwunsch an Kinga Thomann
Herzlichen Glückwunsch an Kristina Westermann
Herzlichen Glückwunsch an Sonja Zimmermann
Herzlichen Glückwunsch an Trainer Wolfgang Rinke

Vielen Dank für eine starke erste Saison in der neuen Zeitrechnung des Frauenfußballs beim BV Lünen. Die Geist ist stolz auf euch. Wir freuen uns auf die letzten Spiele der Saison und die neue Spielzeit in der A-Liga.

Die BV-Damen sind aufgestiegen! Foto: Dellbrügge